6.500 € für den Verein Pferde für unsere Kinder

Die mittlerweile traditionelle Versteigerung eines Warendorfer Pferdes krönt in jedem Jahr die Sponsorenempfang auf den Bettenröder Dressurtagen. Die Erlöse der Versteigerung gehen an einen guten Zweck in der Region. Sandra Bernedo, Projektleiterin des Vereins Pferde für unsere Kinder, stellte das Projekt vor und konnte überzeugen. Der Verein hat sich zum Ziel gesetzt, mehr Kindern in Deutschland den Zugang zum Pferd zu ermöglichen, da Pferde und Ponys die Kinder Selbstvertrauen, Respekt vor der Natur, Rücksichtnahme und Kameradschaft lehren.

 

Um dieses Ziel zu erreichen, hat der Verein mehrere Projekte konzipiert, für die er viele Unterstützer sucht. So sollen in den kommenden Jahren 10.000 Holzpferde an Kindergärten verteilt werden, um erste Berührungen zwischen Kind und Pferd zu ermöglichen. Unternehmen und Förderer können ein oder mehrere Holzpferde spenden oder Kindergärten benennen, in welche die Holzpferde einziehen sollen. Zusammen mit dem Lernkoffer für Kindergärten der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) können die Kleinsten dann „Pferd spielen“ und die Erzieher den Kindern das Thema Pferd inhaltlich vermitteln.

Der Moderator Dr. Nils Lohse setzte das Pferd gekonnt in Szene und konnte das Pferd für satte 4000€ versteigern. Helmut Freiherr von Fircks Besitzer vom Gestüt Nymphenburg darf das kunstvoll gestaltete Pferd nun sein eigen nennen. Die Spendensumme wurde im Nachhinein von zwei anonymen Spendern mit jeweils noch 1000€ erhöht. Auch die Göttinger Rechtsanwaltskanzlei Menge Noack unterstützt das Projekt mit 500€. So kann der Verein "Pferde für unsere Kinder" sich über 6500€ freuen.