Veranstaltung auf dem Hof Bettenrode

Der Frühling ist in Sicht und somit auch die Turnier- und Veranstaltungssaison auf dem Hof
Bettenrode.

Wir möchten alle Interessierten zur PM-Regionaltagung " Wie lernt das Pferd
eigentlich" am 02. März 2016 ab 16:30 auf dem Hof Bettenrode einladen.
Zu verstehen wie ein Pferd lernt, ist der Schlüssel zum erfolgreichen Training. Prof. Dr. Uta
König von Borstel wird im Interview mit Christoph Hess Informationen zum erforschten
Lernverhalten geben, bevor es mit unterschiedlichen Pferden in die Praxis geht. Der australische
Dressurreiter und Verhaltensexperten Warwick McLean wird dazu am Boden und unter dem Sattel das
Lernverhalten von Pferden verdeutlichen.

Weitere Informationen (bitte den folgenden Link verlinken):
www.pferd-aktuell.de/pm/regionaltagungen-reisen-und-eintrittsermaessigung
en/angebote/details/23277/Wie+lernt+eigentlich+das+Pferd%3F+%28Gleichen++HAN%29?

Qualifikation zum NÜRNBERGER-Burgpokal und DKB Bundeschampionat erneut auf dem Hof Bettenrode

Der Reitverein Hof Bettenrode e. V. freut sich erneut mitteilen zu können, Austragungsort sowohl
für die Qualifikationen zum Bundeschampionat der 5- und 6-jährigen Dressurpferde zu sein,
als auch für eine Qualifikation zum NÜRNBERGER -Burgpokal.
"Wir freuen uns immer sehr und betrachten es als große Auszeichnung und Anerkennung solch
hochwertige Prüfungen auf unserem Turnier ausrichten zu dürfen" freut sich Philipp Hess.
Schon jetzt wird eifrig für das vom 07.-10. Juli stattfindende Dressurturnier geplant und
vorbereitet. Wir freuen uns wieder auf viele tolle Reiter und talentierte Nachwuchsreiter.
Wir danken dem Pferdesportverband und der NÜRNERBGER-Versicherung für das Vertrauen in den Reitverein Hof Bettenrode und sein Organisationsteam.

Göttingen ist Deutscher Hochschulmeister

Am vergangenen Wochenende siegte das Team aus Göttingen bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften in Düsseldorf in der Teamwertung. Die Mannschaft der Studentenreiter wurde gebildet von Johannes Geibel, Marian Altemeier und Charlotte Stahl. 
Charlotte engagiert sich in Bettenrode für den Springsport und gibt ausserdem Unterricht für unsere Erwachsenen Reitschüler. Also, wer einmal bei der aktuellen deutschen Meisterin Reiten möchte, ab nach Bettenrode!

Weitere Platzierungen:
Charlotte Platz 6 im Springen und Platz 14 in der Kombi
Johannes Platz 7 in der Dressur, Platz 18 im Springen und Platz 9 in der Kombi
Marian Platz 3 in der Dressur und Platz 8 in der Kombi

Herzlichen Glückwunsch an das Team Göttingen!

Weihnachtsreiten und Saison Ending Party

Ein stimmungsvolles und vorweihnachtliches Wochenende liegt hinter uns.

Am Samstagabend fand unsere alljährliche Season-Ending-Party statt. Unsere Mitglieder aus dem Reitverein, sowie die Einstaller von Bettenrode haben zu einem stimmungsvollen Abend beigetragen.
Mit einem anschaulichen Rückblick in die Turniersaison durch Josi Nestler, konnten alle einen humorvollen Einblick bekommen. Dafür danken wir ihr sehr. Die Turniersaison unserer Junioren war ein voller Erfolg. Philipp Hess und Josi Nestler, Trainerin der Junioren, zeigten große Anerkennung für jeden einzelnen Erfolg und ehrten die Junioren mit einem zweitägigen Lehrgang mit Pferdewechsel bei Christoph Hess.

Das Weihnachtsreiten am 1. Advent des Hofes Bettenrode ist für Einstaller, Freunde, Kinder und Eltern nicht mehr aus der Vorweihnachtszeit wegzudenken. Auch dieses Jahr waren viele Zuschauerinnen und Zuschauer in die Reithalle nach Bettenrode gekommen, um das abwechslungsreiche Programm der Reitschule mit anzusehen. Maßgeblich verantwortlich für die Gestaltung der Vorführungen war unsere Reitlehrerin Doreen Schemmerling, unterstützt von Sarina Engelhardt, Vanessa Wachtendonk, Luca Sophie Kohlmann und Merle Mercedes Brandes. 

Die Eltern der Kinder der Reitschule hatten für bunte Plätzchen gesorgt und auf einem Kuchentisch waren viele leckere Dinge zu finden. Der Partyservice der Familie Bonk rundete das kulinarische Angebot mit Glühwein, Getränken und einigen herzhaften Gerichten ab.

Dieses Jahr waren rund dreißig Kinder und Jugendliche im Alter von 5 bis 17 Jahren aus der Reitschule an der Gestaltung des Nachmittags beteiligt.
Zu Beginn ritten unsere Trainerinnen Sarina und Vanessa einen Pas de Deux . Eine Quadrille und eine Formation in den Weihnachtsfarben „Rot-Grün” wurde uns von den fortgeschrittenen Reitern gezeigt. Der Nachwuchs aus den Longierstunden wusste in zwei ‘Weihnachtskinder“ Führzügelquadrillen zu gefallen und saß zur allgemeinen Freude zunächst falschherrum auf den Pferden. Sarina Engelhardt hatte mit ihren Reitschülerinnen zwei kleine Sketche eingeübt, die den Kindern Gelegenheit gaben, auch erste Erfahrungen im Schauspiel vor größerem Publikum zu sammeln.

Philipp Hess beendete den Nachmittag mit einem großen Dankeschön an das Team der Reitschule Hof Bettenrode sowie an Jana Quentin, die wieder mit einer lebendigen Moderation durch den Nachmittag geführt hatte. Die anwesenden Kinder wurden dieses Mal von der Weihnachtsfee Merle mit Schokoladennikoläusen bedacht. Trotz des warmen Dauerregens war es ein stimmungsvoller Nachmittag, der den reitenden Kindern viel Spaß gemacht hat und den Zuschauern einen umfassenden Eindruck des Könnens der Kinder vermitteln konnte.

big568537a56607a7e0c4.jpg

Lehrgangsangebot Winter 2015 /Frühjahr 2016

Liebe Einstaller, Reiter und Reiterinnen,
liebe Freunde des Hofes Bettenrode,

die Wintersaison steht vor der Tür! Eine Zeit, in der fleißig für die nächste Saison trainiert werden kann; aber auch eine Zeit, in der sich der engagierte Pferdemensch des öfteren fragt, wie er seinem Partner die dunkle Jahreszeit möglichst abwechslungsreich gestalten kann.

Da wir alle stets aufs Neue vor dieser Frage stehen, haben wir folgende Lehrgänge für Sie / Euch geplant:

Springlehrgang am 2. und 3.01.2016 bei Dirk Klaproth
Der Lehrgang besteht aus einer Springgymnastikstunde am Samstag und einer Parcoursstunde am Sonntag. Geritten wird jeweils in 4er Gruppen und die Stunde geht über 60min eine Stunde kostet 25€ (also 50€ für beide Tage), außerdem kommt für Auswärtige noch eine Hallennutzungsgebühr von 5€/Stunde dazu
Bitte gebt bei der Anmelung Euer aktuelles Niveau an, damit die Gruppe dementsprechend zusammengestellt werden können.

Sitzschulung am 7.2.2016 (bei großer Nachfrage ist auch der 6.2.2016 am späten Nachmittag möglich bei Claudia Rönsöhr
In dem Lehrgang wird über 30min Einzelunterricht der Sitz individuell korrigiert, dabei guckt sich die Lehrgangsleiterin aus verschiedenen Perspektiven den Sitz an und verbessert über verschieden Übungen den Sitz. Der Reiter reitet dabei nicht an der Longe, damit auch der gerade Sitz von hinten beurteilt werden kann eine Stunde kostet 30€, außerdem kommt für Auswärtige noch eine Hallennutzungsgebühr von 5€/Stunde dazu

Doppellongen-/Bodenarbeitslehrgang 6.3.2016 (bei großer Nachfrage ist auch der 5.5.2016 am späten Nachmittag möglich) bei Claudia Ronsöhr
in dem Lehrgang wird je nach Wunsch mit dem Schüler die Arbeit an der Doppellonge / an der normalen Longe / am langen Zügel / etc. beigebracht oder verbessert. Auch hier geht die Unterrichtseinheit als Einzelstunde über 30min. 

Weitere Fragen und Anmeldung an Info@hofbettenrode.de

Wir hoffen, Ihnen/Euch für die kalte und dunkle Jahreszeit ein abwechslungsreiches Lehrgangsangebot offerieren zu können und bei dem für jeden etwas dabei ist.

Wir freuen uns auf zahlreiche Anmeldungen! 

Vierkampf Bezirksmeisterschaften

Einblick in ein ganz normales Turnierwochenende
Vierkampf Bezirksmeisterschaft 10. und 11.10.2015
„We love to ENTERTAIN you!“
Samstag Morgen, 9:00 Uhr - Parkplatz Schwimmbad Seesen
Eine Horde wild gewordener Jugendlicher und Kinder, gefolgt von zum Teil peinlich berührten Eltern stürmen den Spiel- und Parkplatz.
Was ist da los?
Vierkampf Bezirksmeisterschaften sind angesagt, das bedeutet schier endlose Quälereien beim 800 Meter Lauf, Nahtoterfahrungen beim 50 Meter Schwimmen, den Reitsport revolutionierende Vorstellungen in der A- Dressur sowie mehr oder weniger erfolgreiche Versuche des Dressurstalls sich über das E- Springen zu stürzen.
Um von der wilden, 16 Mann starken Horde auch niemanden zu verlieren oder zu vergessen werden alle unauffällig mit einer neonfarbenen Mütze markiert. Hier sei zu sagen, das vorher fast engste Freundschaften aufgrund der Farbwahl – Trendfarbe pink wurde bis aufs Blut verteidigt – zu Bruch gingen. Ein herzlichen Dank an Familie Koperski, die in mühevoller Arbeit jeder Mütze noch einen „Bettenrode- Blauen“ Bommel verliehen hat.
Unser Fans im Schlepptau ging es los: Paradedisziplin Schwimmen! Wobei es hier schon ein Riesen Erfolg ist, wenn keiner Ersäuft!
Neben einigen mehr oder weniger guten Ergebnissen, interessanten Startsprünge mit der Eleganz eines ins Wasser fallenden Pflastersteins und Schwimmtechniken, die mehr an einen verletzten Fisch erinnerten konnten wir ohne große Verluste den ersten Teilwettkampf abschließen. Die größte Leistung erbrachten wir aber wie gewohnt im Anfeuern unserer Athleten.
Eine kleine Stärkung auf dem Parkplatz sorgte für Erheiterungen, der sonst so spassbefreiten Truppe. Und schon ging es weiter: 800 Meter Todeslauf war angesagt.
Schon die doch recht eigenen Aufwärmmethoden der Bettenröder sorgten unter den anderen Sportlern sowie Betreuern eher für Gefühle von Entsetzten bis Erstaunen.
Doch hier trennte sich schon die Spreu vom Weizen. Bettenrode fiel neben interessanten Aufwärmübungen, lautem Gesang und noch lauteren Anfeuerungsrufen auch durch durchweg gute bis sehr gute Leistungen auf! Uns wurde schon unterstellt, das die Kids die letzten Wochen immer von der Straße bis nach Bettenrode neben den Autos her laufen müssten. Sicher eine gute Idee fürs nächste Jahr. „wink“-Emoticon
Den Samstag beendeten wir mit einem gemeinsamen Dressur- Mannschaftstraining, Aufhübschen der Pferde und ganz besonders wichtig dem Basteln der hofeigenen Fahne.
Sonntag morgen ging es los, wie gewohnt kamen einige Kandidaten viel zu früh, andere etwas zu spät, aber durch die jahrelange Routine konnten alle pünktlich und unversehrt den Turnierplatz erreichen.
Dressurreiten: höchste Konzentration, der Tanz mit dem Partner Pferd und elegante Mädels und Jungs auf ihren vierbeinigen Freunden konnten bestaunt werden. Hier wurden die wie zu erwarten gute Leistungen durch einige zum schmunzeln anregende Zwischenfälle geprägt. Die Trainer und Eltern waren sehr zufrieden und wurden gut unterhalten.
Springreiten- die unangefochten gefürchtetste Disziplin des Dressurstalls Hof Bettenrode war angesagt.
Hier gingen nur noch 12 Vierkämpfer an den Start, die Dreikämpfer hatten nach dem Dressurreiten ihren Wettkampf bereits sehr überzeugend beendet.
Und auch hier konnten überraschender Weise ohne Verweigerungen und ausscheiden aufgrund von Black Outs, Parcours vergessen oder Stürze alle diese Teilprüfung mit guten Ergebnissen beenden.
Die Nachfolgende Siegerehrung wurde unter großem Jubel und schier entlosen OHHHHH- Place To BE! Rufen ein tolles Erlebnis. Nach einigen lustigen Fotos, Beglückwüschungen und der Ehrenrunde ging es mehr oder weniger Zügig auf direkten weg... zu einer berühmten Fast Food kette, um den abtrainierten Kalorien keine Chance zu geben.
Auf diesem Weg möchten wir uns Bedanken:
Bei allen fleissigen Sportler, die ihr bestes gebenben haben
Bei unsere tollen, vierbeinigen Lieblingen
Bei unsere Jugendwartin Tina und unserem Rumpel- Rudi,
Allen Eltern, die die treusten Fans, Helfer und Anfeuerer sind,
Dem Grannenhof, Gerd Heise, der kurzfristig seine Reitanlage zur Verfügung gestellt hat,
der Meldestelle und allen Verantwortlichen, allen voran Sabrina Vieht, die sich mit unendlicher Geduld allen Fragen, Nöten und Sorgen gestellt hat,
und
dem Hof Bettenrode, Philipp und dem Team Hess, die mir den Rücken frei halten um solche Wochenenden für alle zum Erlebniss werden zu lassen!
Ricarda Kopeski- Jugendsprecher, Co- Trainer und Manschaftsführer Bettenrode III
Josi Nestler- Trainer und Mannschaftführer
Die Ergebnisse im Einzelnen:
Dreikampf Mannschaftswertung
1. Platz Bettenrode I mit Antonia Koperski und Valentin, Kim So Yeon und Crannard Fresh Cream, Sophie Schlehahn und Holsteins Napoleon und Julia Mazzoni und Arthus
Dreikampf Einzelwertung:
1. Platz Antonia Koperski und Valentin
2. Platz Kim So Yeon und Crannard Fresh Cream
3. Platz Sophie Schlehahn und Holsteins Napoleon
5. Platz Julia Mazzoni und Arthus
Vierkampf Junioren Mannschaftswertung:
3. Platz Bettenrode II mit Nadine Schulz und Vilas Darina, Anna Maria Piesnack und Feline, Emma Illert und Vico und Merle Kulle und Top Dominus/ Dolce Vita
Einzelwertung Junioren:
4. Platz Nadine Schulz und Vilas Darina
5. Platz Aiyana Mardus und Mareikes Perle/ Leandros
6. Platz Anna Maria Piesnack und Feline
14. Platz Carla Jähn und Devito
15. Platz Pia Maxine Rathei und Don Freddy
16. Platz Emma Illert und Vico
19. Platz Merle Kulle und Top Dominus/ Dolce Vita
Einzelwertung Junge Reiter
1. Platz Jannis Ludwig und Blockbuster K / Leandros
4. Platz Thorben im Sande und Conner
5. Platz Luca Kohlmann und Eclipse
7. Platz Antonia Piesnack und Feline
Einzelwertung Reiter
3. Platz Roxane Fleckenstein und Wichtel
Mannschaftswertung Reiter/ Junge Reiter
2. Platz Bettenrode III Mannschaftsführer Ricarda Koperski und Jannis Ludwig und Blockbuster K / Leandros, Thorben im Sande und Conner, Antonia Piesnack und Feline und Aiyana Mardus und Mareikes Perle/ Leandros
5. Platz Bettenrode IV Roxane Fleckenstein und Wichtel, Luca Kohlmann und Eclipse, Carla Jähn und Devito und Pia Maxine Rathei und Don Freddy
Herzlichen Glückwunsch!
Nun Beginnt auch für uns die Winterpause.

6 Platzierungen in der Kreismeisterschaft

Auf den diesjährigen Kreismeisterschaften in Nörten Hardenberg konnten unsere Reiter nochmal fleissig Schleifen sammeln.
Insgesamt konnten wir 6 Platzierungen in der Kreismeisterschaft erreichen. 

Kreistmeisterschaft Dressur LK 1-3
2. Platz Philipp Hess und Felix
Kreismeisterschaft Dressur LK 4
1. Platz Josi Nestler und Peccadilo
Kreismeisterschaft Dressur LK 5
1. Platz Sophie Schlehahn und Joey
2. Platz Juliana Buschmann und Salut
3. Platz Pia Maxine Rathei und Don Freddy
Nachwuchscup LK 6
2. Platz Emma Illert und Vico
Ausserdem konnte unser Verkaufspferd For Victory mit seiner neuen Besitzerin Stella Ksinski die Kreismeisterschaft für Northeim/ Einbeck gewinnen.

Weitere Platzierungen:
Dressurprüfung Kl. M*
1. Platz Philipp Hess und Felix, 70,7 %

Dressurprüfung Kl. L
1. Platz Josi Nestler und Peccadillo
4. Platz Dr. Bettina Mardus und Funny Lady

Dressurprüfung Kl. L Kandare
1. Platz Josi Nestler und Peccadillo
2. Platz Merle Brandes und Billie Jean

Dressurprüfung Kl. M**
2. Platz Philipp Hess und Felix

Dressurprüfung Kl. A *
2. Platz Sophie Schlehahn und Joey
3. Platz Juliana Buschmann und Salut

Dressurprüfung Kl. A**
3. Platz Sophie Schlehahn und Joey
5. Platz Juliana Buschmann und Salut

Dressur WB Kl. E
4. Platz Emma Illert und Vico

Spring WB Kl. E
3. Platz Emma Illert und Vico

big568537a52a088f3181.jpg
big568537a52a088f3183.jpg
big568537a52a088f3185.jpg
big568537a52a088f3182.jpg
big568537a52a088f3184.jpg
big568537a52a088f3186.jpg

Rückblick Herbstturnier

Spannendes und abwechslungsreiches Programm für die ganze Familie

Wer denkt Dressur ist immer nur spießig und langweilig, der war noch die als Besucher oder Teilnehmer bei den Deutschen-Quadrillen-Championaten.

In diesem Jahr hatte der Reitverein Hof Bettenrode e. V. die Ehre und dufte im Rahmen des 4. Bettenröder Herbstturnieres eine klassische und eine Themenquadrille ausrichten. Mit Unterstützung der Deutschen Reiterlichen Vereinigung und dem Hauptsponsor Derby Spezialfutter wurde ein tolles Projekt auf die Beine gestellt.

Fünf Mannschaften nahmen an der klassischen und sieben in der Themenquadrille teil. Drei Mannschaften stellte davon allein der gastgebende Verein Hof Bettenrode. In der Themenquadrille konnte der Reitverein St. Hubertus Wesel-Obrighofen den Titel verteidigen, in der klassischen Quadrille holte Sie den Vize-Titel.

Dem Ideenreichtum waren keine Grenzen gesetzt. Harry Potter, das Phantom der Oper oder eine Darstellung von reitenden Clowns. Das Publikum war begeistert, die Tribüne am Samstagabend voll. 

Eine sehr gelungene Veranstaltung, die zeigt, dass Dressurreiten viel mehr ist als langweiliges im Kreis gereite.

Alle Ergebnisse auf einen Blick:
Ergebnis „Klassische Quadrille“: 
1. KRV Lippstadt / Westfalen; 18,5
2. RV St. Hubertus Wesel-Obrighoven / Rheinland; 18,5
3. RV am Rittergut Hoppensen / Hannover; 16,7
4. Reitverein Schieferberg / Hannover; 16,2
5. RV Bettenrode I / Hannover, 15,5

Ergebnis „Themenquadrille“:
1. RV St. Hubertus Wesel-Obrighoven / Rheinland mit „Überraschung“; 19,2
2. Bettenrode II / Hannover mit „Phantom der Oper“; 18,4
3. RV Hof Bettenrode IV / Hannover mit „Hogwarts“; 17,4
4. KRV Lippstadt / Westfalen mit „Unterwasserwelt“; 16,5
5. RSV Clauen / Hannover mit „Rosaroter Panther“; 15,5
6. Bettenrode III / Hannover mit „Superhelden“; 15,4
7. RSV Clauen II / Hannover mit „Clowns“; 14,5

Herbstturnier und Quadrillen Championat

Herbstturnier und Quadrillen Championat

Liebe Reitsportfans, 
vom 18.- 20. September wird auf dem Hof Bettenrode das Deutsche-Derby-Quadrillen Championat ausgetragen. Es wird uns ein Wochenende mit viel Spaß, Spannung und Abwechslung im Zeichen des Teamsportes erwarten. Denn neben der klassischen Quadrillenprüfung und der Themen-Quadrillenprüfung stehen noch weitere tolle Prüfungen auf dem Programm. Nun liegt es an Ihnen / euch, diese tollen Prüfungen mit Leben zu füllen. Dazu möchten wir Sie / euch herzlich einladen.  

Am Freitag werden die jungen Pferde in Prüfungen bis zur Dressurpferdeprüfung Klasse L den Auftakt bilden. 

Die Kreativität der Reiter wird das erste Mal am Samstag gefordert sein, denn an diesem Tag werden die beiden Prüfungen zum Deutschen-Derby-Quadrillen-Championat stattfinden. Die Quadrillen können je nach Wunsch und genannter Prüfung mit Kostümen oder in klassischer Ausrüstung zu eigener Musik geritten werden. Dafür müssen weder Reiter noch Pferd bei der FN als Turniersportler eingetragen sein. 

Am Samstagmittag werden zudem die aktuellen Verkaufspferde vom Hof Bettenrode unter dem Reiter präsentiert und die Vorstellungen kommentiert. Da das passende Pferd die Basis für erfolgreiches Reiten ist, werden vom vielversprechenden Youngster bis zum erfahrenen Lehrpferd Pferde für jeden Anspruch vorgestellt. Sie stehen anschließend zum Ausprobieren zur Verfügung. 

Wer sich vorab schon einmal über die Verkaufspferde informieren möchte, findet alle wichtigen Informationen auf unserer Homepage www.pferdeverkauf-hofbettenrode.de.
Die Führzügelklasse mit Kostümen und ein Reiterwettbewerb runden das Programm am Samstag ab. 

Auch am Sonntag können Sie / könnt ihr noch einmal Ihre / eure Teamfähigkeit im Pas de Deux und dem Jump and Run unter Beweis stellen. Gehobenen Juniorensport wird es abschließend im Finale des Dressurnachwuchschampionates der Kreykenbohm Spedition & Navis AG zu sehen geben. Das Finale wird in einer L-Dressur auf Trense ausgetragen. 
Neben den besten sportlichen Leistungen möchten wir auch die schönsten Kostüme und den besten Fanclub auszeichnen.

Näherer Informationen zu allen Prüfungen können Sie / könnt Ihr der beiliegenden Ausschreibung entnehmen. 

Wir freuen uns auf Sie / euch!! 

Herzliche Grüße aus Bettenrode

Reitverein Hof Bettenrode und das gesamte Team Hess

Ausschreibung - Download

Anmeldung - Quadrillenchampionat

Artikel GT: 5000 € für Flüchtlinge


Von Jürgen Gückel |  14.08.2015 17:14 Uhr

Der Zuschlag fiel bei 2500 Euro. So viel hat ein bunt bemaltes Reitpferd aus Plastik bei einer Versteigerung an den Bettenröder Dressurtagen erbracht. Danach ging das Sammeln für den guten Zweck erst los. 5000 Euro stehen jetzt für den Deutschunterricht mit Flüchtlingen in Friedland zur Verfügung.

Bettenrode/Friedland. Der Schimmel mit den bunten Hufeisen ist wohl eines der teureren Reitpferde in der Region.

Reiterkinder haben die Pferdeatrappe während der Dressurtage Ende Juli auf dem Hof Bettenrode bemalt. Bei der abendlichen Siegerehrung wurde das Plastikpferd dann versteigert, denn Christa Diebig, Schwester der Hof-Chefin Ilse Hess, ist pensionierte Lehrerin und organisiert mit zwei Freundinnen Deutschunterricht für Flüchtlinge im Grenzdurchgangslager Friedland. Dort fehlt es aber am Unterrichtsmaterial. Und dafür sollte der Versteigerungserlös sein.

Es wurde fleißig geboten, am Ende erhielt Anna Nolte aus Frankfurt, eines der hoffnungsvollsten Dressurtalente der Republik, den Zuschlag für 2500 Euro. Bis zuletzt hatten Onkel und Vater von Suyeon Kim, einer südkoreanischen Reitschülerin, mitgeboten.

Als Nolte die Enttäuschung der jungen Fau merkte, schenkte sie ihr das gerade ersteigerte Pferd. Darauf steuerte Kims Vater noch einmal 1000 Euro bei. Und unterdessen ließ Reiterin Kathleen Keller unter den ausgelassenen Gästen der Siegerehrung den Hut rumgehen - weitere 1000 Euro. Ilse Hess, die Veranstalterin der Dressurtage, stockte auf rund 5000 Euro auf.

Und was geschieht damit? Christa Diebig, Gudrun Junker und Brunhild Titze, die drei Lehrerinnen, haben Unterrichtsmaterial drucken lassen. Dreimal in der Woche bringen sie in den Räumen der Caritas in Friedland Flüchtlingen die ersten Worte Deutsch bei. Dabei habe es bisher an allem gefehlt: an Papier, an Kugelschreibern, an Lehrmappen.

Schließlich muss meist mit dem ABC angefangen werden. Und immer wieder kommen neue Flüchtlinge in den Unterricht. In dieser Woche standen 100 Menschen vor der Tür, 80 konnten mitmachen, darunter 45, die erstmals da waren. Mit dem Auktionserlös, erzählt Diebig, könne erstmals das selbst erstellte Lehrmaterial, quasi Bildwörterbücher, vervielfältigt werden.

Aber, so sagt sie: „Spenden, und seien es nur Papier und Kugelschreiber, können wir weiterhin gut gebrauchen.“

 

Turniererfolge in Vreschen-Bokel

Sieg im Kurz-Grand-Prix für Philipp Hess und Miss Facette de Lully

Seinen bisher größten Erfolg mit der Stute Miss Facette de Lully, erreichte Philipp Hess beim Dressurturnier in Vreschen-Bokel. Hier konnte er mit knapp 67% den Sieg im Kurz-Grand-Prix nachhause reiten. Mit seinem zweiten Pferd Dave S platzierte er sich mit knapp 65% an dritter Stelle.

Auch in der darauffolgenden Finalprüfung präsentierten sich beide Pferde gut und landeten auf dem zweiten und dritten Rang des Grand-Prix.Miss Facette setzte ihre konstante Leistung am Sonntag fort und platzierte sich auch im Grand-Prix-Special an zweiter Stelle, Dave S wurde hier fünfter. Die Schweizer Stute Ruwina platzierte sich in einer M** an dritter Stelle und der
darauffolgenden S* an siebter Stelle. Felix wurde sechster in einer M* und vierter in der folgenden Finalprüfung, einer M**.